Entgiftung

Voll drauf? ... Muß doch nicht für immer sein!

Wege, um gut runter zu kommen

 

Ambulante Betreuung

  • Es finden in regelmäßigen Abständen Gesprächstermine statt, in denen besprochen werden kann, was dir auf der Seele liegt.

Stationäre Entgiftung

Alle hier aufgeführten Einrichtungen entgiften sowohl "kalt" als auch "warm". Melde dich telefonisch bei den Einrichtungen, lasse dich auf die Warteliste setzen und frag, in welchem zeitlichen Abstand du dich dort melden sollst. Die Dauer der Entgiftung hängt davon ab, von welcher Substanz du entgiftest. In der Regel sind es bis zu 3 Wochen - in begründeten Fällen auch länger. Eine Entgiftung nur vom Beikonsum ist auch möglich. Zur Aufnahme brauchst du eine Einweisung von deinem Hausarzt.

Qualifizierte Einrichtungen

  • Münster Leuchtturm/Lichtblick
    Tel. 0251 - 915552619
     
  • Lengerich Cleanok I/II/Kolibri (auch Mutter-Kind Entgiftung)
    Tel. 05481 - 12247
     
  • Telgte Rochus-Hospital
    Tel. 02504 - 60159
     
  • Paderborn Nadelöhr
    Tel. 05251 - 295220
     
  • Warstein Station 08
    Tel. 02902 - 821745
    Montag - Donnerstag 10 - 15 Uhr, Freitag 10 - 12 Uhr
     
  • Gütersloh Celavie
    Tel. 05241 - 502-2684

Stationäre Entwöhnungsbehandlung

Die Einrichtungen unterscheiden sich von der Größe und Arbeitsweise. Das bedeutet auch, dass es Einrichtungen gibt, die entweder nur Frauen oder nur Männer, Frauen und Männer, Paare und Familien aufnehmen.

Infomaterial über diverse Einrichtungen kannst du von deiner Drogenberatung bekommen.

Wenn du eine Therapie machen möchtest, setz dich mit deiner Drogenberatung in Verbindung. Du wirst dich telefonisch und schriftlich bei der Therapieeinrichtung bewerben müssen. Um die Kostenübernahme für die Therapie zu regeln, müssen einige Anträge ausgefüllt werden (Grundantrag, ärztliches Gutachten, Sozialbericht). Keine Panik - deine Drogenberatung hilft dir dabei!

Wenn alle Unterlagen ausgefüllt sind, werden diese an die dafür zuständige Stelle geschickt. Die Bearbeitungszeit beträgt in der Regel 4 - 6 Wochen.

Die Wartezeit für eine Therapieeinrichtung beträgt zwischen 0 - 3 Montaten. Voraussetzung für den Therapieantritt ist, dass du entgiftet bist. Es gibt auch Therapieeinrichtungen, in denen du weiterhin mit Methadon substituiert werden kannst.

Substitution

Wenn bestimmte Bedingungen erfüllt werden, können Ärzte dich mit Methadon substituieren.
Dieses können nur Ärzte machen, die hierfür eine Zulassung haben. Wende dich in diesem Fall unbedingt an deine Drogenberatung - Psychosoziale Begleitung.

Betreutes Wohnen

Wenn du große Schwierigkeiten hast, alleine zurecht zu kommen und Hilfe bei der Bewältigung von lebenspraktischen Dingen suchst, könnte auch das Betreute Wohnen für dich interessant sein. Du kannst dir aussuchen, ob du lieber alleine oder mit anderen zusammen wohnen willst, ob du in deiner Wohnung oder in einer Wohnung der Einrichtung leben willst. Ein erfahrener Sozialarbeiter wird mit dir sowohl behördliche als auch persönliche Schwierigkeiten regeln. Frage deine Drogenberatung, sie hilft dir weiter. Oder wende dich direkt an die Einrichtung.

Folgende Einrichtungen gibt es in unserer Nähe

  • Beratungszentrum Gronau, Hörster Str. 5
    Tel. 02562 - 70111-0
     
  • Drogenberatung Rheine, Thiemauer 42
    Tel. 05971 - 16028-0
     
  • Suchtberatung Bocholt, Kolpingstr. 3
    Tel. 02871 - 8891

Diakonie - stark für andere

 

 

 

   

Spendenkonto  

Diakonisches Werk
des Ev. Kirchenkreises
Steinfurt-Coesfeld-Borken e.V.

IBAN
DE46 3506 0190 0000 0088 77

BIC
GENODED1DKD

   

Kein Raum für Missbrauch  

   

Evangelische Beratung  

   

Diakonie Katastrophenhilfe  

   

Diakonie Katastrophenhilfe

   

Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe

   
© Diakonisches Werk des Ev. Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld-Borken e.V.